Follow

Wieder ein heißer Tag. Früher, damit meinte ich noch Sommer wie vor 2 Jahren, waren die Freibäder immer voll bei so einem Wetter. Nun sind diese nur mäßig besucht. Mein erster Gedanke; viele sind verreist. Glaube aber auch nicht ganz.

Wo sind die Leute hin? Keine Lust mehr auf Freibad, oder auf die Sonne? Sagt es mir!

Gerne auch ein für die Reichweite.

Zusatz, bei zu teuer, wie hoch sind die Preise bei euch?

@lars 10 Mark für die 10er-Karte für Kinder, als ich ein Kind. Anschließend erinnere ich mich gerade nur noch an eine Handvoll Male, wo ich im Freibad war. Aufgrund einer Hauterkrankung versuche ich die Sonne weitestgehend zu meiden.

@lars
Das stimmt die Preise steigen überall.
Ich habe in Fulda sogar eine Kugel Eis für 1,90€ gefunden.

@lars Mit Guthabenkarte 3,60€ ganztags, ab 17-21 Uhr 2,70€ für Erwachsene in Leipzig.
Früher hab ich Schwimmausflüge mitgenommen, sobald es die Hitze geboten hat. Nach Wochen ohne Regen hängt mir die Hitze einfach zum Hals raus. Und des Öfteren bin ich am See.

@lars Du hast den Punkt "zu kalt" vergessen.
Hatte letztens eine Diskussion mit meiner Schwester, die nicht wollte, dass die Kinder (5 und 3) bei 26 Grad in den Pool gehen 🤔, weil ist ja zu kalt. 😳
Sie und ich sind bei solchen Temperaturen nie freiwillig aus dem Wasser gekommen.

Der Gewöhnungseffekt setzt so schnell ein.

@otherlucy76 26 Grad ist herrlich beim solchen Aussentemperaturen

@lars @otherlucy76 Poah... das Wasser hier hatte frostige 20°C...

Ich geh aber auch bei 18 oder 16 noch rein 😁😍

@lars @otherlucy76 Oh jaaaa 😍😍😍

Einer der schönsten Badeplätze der Welt! (Zumindest der wenigen Teile, die ich davon kenne)

@lars @nischenleben Vielleicht, weil wir noch immer in einer Pandemie stecken?

@lars @nischenleben Ich lese auch häufig, dass es immer mehr Kinder zu geben scheint, die nicht schwimmen können. Könnte ggf. auch ein Grund sein.

@macst3r @nischenleben ja gibt es leider sehr sehr viele. Auch bedingt durch 2 Jahre Corona Pause bei den Schwimmkursen. Können uns vor Anfragen kaum retten. Die Kurse sind jedesmal nadh Minuten, nachdem sie online gehen, ausverkauft.

@macst3r @lars Das stimmt. Und ist mit der Pandemie nicht besser geworden.

Aber viele Kinder sind mittlerweile auch "Bewegungslegastheniker", eine Freundin hier ist Schwimmlehrerin, die macht erstmal Bewegungs- und Koordinationsübungen bevor es überhaupt ins Wasser geht.

@lars Pandemie? ich war schon seit Anfang 2020 nicht mehr in einem Schimmbad. Auch nicht im Freibad.

@lars ich gehe zweimal in der Woche vor der Arbeit ins Freibad. Weil da die einzige Zeit am Tag ist wenn ich Zeit habe UND das Freibad so leer ist, dass man schwimmen kann.

Ich kann es nicht sehen, dass es generell leerer geworden wäre.

@nahlinse okay, mag an der Region liegen. So sah es gestern um 13:30 aus im Schwimmbecken. 🤔

@lars das wäre für mich erwerbsarbeitstechnisch viel zu früh, aber ansonsten ein Traum.

War kürzlich mal um 19:00 Uhr in einem Freibad hier um die Ecke und bin gleich rückwärts wieder raus, weil übervoll.

@lars ich gehe mindestens 3-4 x die Woche in Freibad schwimmen.

@lars @kranfahrer zu viele Leute auf zu engem Raum.

Zudem wollen die noch Geld sehen.

Da lieber irgendwo in einen See oder Fluss springen!

@schenklklopfer @kranfahrer macht ja Sinn, dass das Geld kostet, sonst wäre ich meinen Job los.

@lars @kranfahrer ich spreche natürlich nur für mich.

Das liegt daran dass ich fremden Menschen im Allgemeinen nicht gerne über den Weg laufe.

Früher war ich öfter in dem kostenlosen Freibad hier bei uns um die Ecke (die Stadt bezahlt das), aber das war vor Corona. Jetzt habe ich einen wirklichen Grund nicht hinzugehen... 😷

@lars

keine Lust angekreuzt, stimmt nicht ganz…
(hab die Ostsee vor der Tür) ☺️

@brigeh da würde ich gerne in diese gehen. Mache ich im September

@lars durch den Müll, den besonders verständnisvolle Gäste rumschmeissen und verdorrte Wiesen vor Ort ist mir die Lust vergangen.

@dialektgefahr gut die Wiese auch hier ist eher Ackerfläche geworden. 🙄

@lars Wenn meine Kinder bei mir sind, gehen wir fast jeden Tag bzw. Abend (ab 18 Uhr billiger, und länger als 2h will ich eh nicht). Alleine habe ich keine Lust.

@fiee macht Sinn. Gerade mit Kindern rentiert sich das auf die Dauer.

@lars kann gerade nicht - und in #Dresden sind Freibäder eh Mangelware

Da demotiviert die Aussicht auf Sardinen-Liegewiese zu Corona-Zeiten nochmal zusätzlich

Früher (tm) lebte ich auf dem Dorf mit einem tollen Freibad alle zwei Dörfer. Da war das eine völlig andere Situation.

@drazraeltod hier Land, toll. In der Stadt (Fulda) macht Freibad, auch für Mitarbeiter, keinen Spass mehr.

@lars Gehe lieber zum Badesee schwimmen. Mehr Natur, weniger Lärm und gefühlt weniger menschliche Schwebeteilchen im Wasser.
Früher (als Kind/Jugendlicher) bei gutem Wetter fast jeden Tag ins Freibad.

@escuco nicht nur gefühlt, aber dafür haben wir Chlor im Wasser, da passiert dann nichts. Aber würde selber auch einen See bevorzugen.

@lars
Nichts davon. Aktuell keine Zeit/Lebenssituation schwierig für Freibad.

@lars mir ist es tatsächlich *zu* heiß, um einen ganzen Nachmittag draußen zu verbringen. Und Eintritt kostet es ja auch oft nicht wenig (gerechtfertigt, da hohe Kosten), umso ärgerlicher wenn ich dann nach 1 Stunde wieder heim fahre wegen Hitze-Kopfschmerzen

@lars Auf Berlin trifft das nicht zu, hier stehen die Leute täglich stundenlang Schlange vor den Bädern, denn da gibt es 2 in 1, d.h. du zahlst für den Eintritt ins Bad, bekommst aber auch Kino, so richtig mit Schlägereien, Polizeieinsätzen etc. Alles live und in Farbe. 🤡

@lars in meiner #Jugend bin ich gerne sowie oft in eines der örtlichen Freibäder gegangen, für etwa 5-10DM damals noch. 😏

Mittlerweile macht das örtliche #Freibad keinen Spaß mehr, weil da so eine bestimmte #Klientel sich herumtreibt und seither die Diebstähle zugenommen haben.

Eher fahre ich nun 45min bis nach #BadSalzuflen um dort in die Therme namens #VitaSol zu gehen und mindestens 2 Stunden lang eine schöne Zeit zu haben.
Da kostet der Eintritt fast 20€...🙄😅

@kranzkrone @lars Im #Frankfurt​er #Brentanobad ist's insofern angenehm, als dass die Liegeflächen so riesig sind, dass sich das Klientel einfach aufgeteilt hat: Im Eingangsbereich die Familien, links des Beckens das Jungvolk und rechts der Gaytreff. Hab mich zu meiner Zeit dort dann einfach in die warme Ecke gesellt und hatte auch als hetero meine Ruhe^^
Aber in kleinen bis normalgroßen Freibädern ist das teils wirklich unerträglich.
taz.de/So-kalt-ist-das-Wasser-

@oliver @kranzkrone das ist vom Vorteil wenn die Liegewiese so gross ist, um sich aus dem Weg zu gehen.

@lars ich war gestern abend im freibad

einzelkarte erwachsener ohne ermäßigung 2,80€ – dann gibt es noch günstigere angebote für dauerkarten

ich finde dass das preislich geht wenn ich es mit anderen möglichkeiten der freizeitgestaltung vergleiche

es war auch recht gut besucht (auch wenn ich es schon voller erlebt habe)

@eichkat3r auch 4 € Eintritt sind gerechtfertigt, wenn man bedenkt dass die Betriebskosten immens sind.

@lars ja ich habe mich auch tatsächlich gewundert dass es relativ günstig ist

liegt wahrscheinlich daran dass freibäder in hessen vom land gefördert werden können

und vielleicht legt die stadt / der kreis auch noch drauf

alleine das viele personal und dann gibt es noch 2 kinderbecken + 1 erwachsenenbecken und eine gut gepflegte liegewiese

@eichkat3r Förderprogramme gibt es Deutschlandweit. Die günstigen Preise hängen damit zusammen dass es in Deutschland eine Pflicht gibt die Preise so zu gestalten das auch einkommensschwache Personen schwimmen gehen können. Ich glaube das hieß Daseinsvorsorge. Staatlich geregelt. dstgb.de/aktuelles/archiv/arch

Sign in to participate in the conversation
Fulda.social

Öffentliche Mastodon Instanz von dasnetzundich.de. Frei für alle die Spass an Mastodon haben und die eine andere Art des sozialen Netzwerks erleben wollen.